Die besten Carsharing Anbieter in Berlin

Car2go Berlin

Wir haben es an anderer Stelle bereits mehrfach erwähnt. Wer in Berlin wohnt kann im Normalfall auf ein eigenes Auto verzichten.

Der Nahverkehr in Berlin ist sehr gut ausgestattet mit Bus, S-Bahn, U-Bahn, Tram und sogar einer Fähre.

Wer ein eigenes Auto hat, der wird sich rumärgern müssen mit verstopften Straßen zur Rush-Hour, kostenpflichtigen Parkplätzen und und und.

Doch was tun, wenn man schnell von A nach B muss und ein Auto benötigt?

Dafür gibt es zum Glück einige Carsharing Anbieter in Berlin.

Jeder, der mit offenen Augen durch Berlin spaziert, wird die Unmengen an Smarts, Minis oder VWs sehen, die von den unterschiedlichen Carsharing Anbietern angeboten werden.

Was genau ist Carsharing?

Vielleicht ist noch nicht jedem der Begriff Carsharing geläufig. Von daher hier eine kurze Erklärung dazu.

Beim Carsharing kann man per App ein Auto eines Carsharing Anbieter für einen kurzen Zeitraum buchen.

Diese Autos können überall in Berlin (innerhalb des jeweiligen Geschäftsgebiets des Anbieters) gemietet und auch wieder am Ende geparkt werden.

Anstatt wie früher klassisch bei den Autovermietern entfällt also damit der immense Aufwand, dass man erst zu einer Filiale fahren muss.

Außerdem kann eine Miete bereits für wenige Minuten gestartet werden, anstatt wie früher Minimum ein Tag.

Welche Carsharing Anbieter gibt es in Berlin?

Die beiden ersten und größten Carsharing Anbieter in Berlin waren DriveNow von Bmw und Car2go von Mercedes.

In der Zwischenzeit sind Car2go und DriveNow fusioniert zum größten Anbieter in Berlin mit dem neuen Namen ShareNow.

Neu hinzugekommen, und einer unserer Favoriten, ist WeShare von VW. Der Vorteil von WeShare sind die sehr neuen Elektro-Golfs. Wer einmal ein Elektroauto gefahren ist, der weiß warum wir so begeistert sind.

Als Dritten im Bunde gibt es noch SIXTshare vom bekannten Autovermieter SIXT.

Und zu guter Letzt wollen wir auch noch Miles begutachten, die einen etwas anderen Ansatz verfolgen. Anstatt nach Zeit werden dort die Kosten nach Entfernung berechnet.

ShareNow Berlin

Wie bereits erwähnt ist ShareNow unseres Wissens nach der größte Carsharing Anbieter in Berlin und Deutschland.

Das bedeutet für euch, dass ihr nicht nur in Berlin, sondern auch in München, Hamburg, Düsseldorf und vielen weiteren Städten in Deutschland mit der gleichen App einen Mietwagen ausleihen könnt.

Die neuesten Zahlen sind immer schwer zu bekommen, aber es sollten circa 3.500 Autos von DriveNow und 3.000 Autos von Car2go auf den Straßen unterwegs sein.

Das merkt man auch, wenn man in Berlin die App öffnet um nach einem Auto zu suchen. Meist bekommt man im Umfeld von wenigen hundert Metern mehrere Autos zur Auswahl.

Ihr könnt auswählen zwischen vielen 1er BMWs, X1s oder einem der unzähligen Smarts (von Car2go). Und wenn ihr Glück habt erwischt ihr auch mal ein Cabrio oder ein Elektroauto.

Ihr könnt euch ein Auto über die App für 15 Minuten reservieren, bevor ihr die Miete dann im Auto starten müsst.

Dazu einfach ans Auto rangehen, über die App das Auto öffnen, den persönlichen PIN-Code (oder über Fingerabdruck am Handy) eingeben und schon kann es losgehen.

Geparkt werden können die Autos auf allen öffentlichen Strassen und Parkplätzen (also nicht z.B. auf Supermarktparkplätzen) ohne dafür bezahlen zu müssen.

Ihr könnt das Auto natürlich auch außerhalb des Geschäftsgebiets benutzen, allerdings ist ein Beenden der Miete dort nicht möglich (bzw. mit hohen Strafgebühren verbunden).

Die Preise bei ShareNow starten bei 33 cents/min und die Registrierung kostet euch 19€, wobei dann gleich die ersten 30 Minuten kostenlos mit drin sind.

Und das Beste ist, dass man mit ShareNow auch von und zu den Flughäfen Schönefeld und Tegel fahren kann, was aber einen kleinen Aufpreis kostet. Das kommt euch trotzdem immer noch günstiger als mit dem Taxi oder Uber zu fahren.

WeShare von VW

Noch relativ neu in Berlin sind die vollelektrischen Golfs von WeShare.

Das bedeutet, dass alle Golfs noch in absolut perfektem Zustand sind und die neueste Batterietechnologie unter der Haube haben.

Wer noch kein E-Auto gefahren ist sollte dies unbedingt mit WeShare nachholen. Danach will man fast nicht mehr zurück zu seinem alten Diesel oder Benziner.

In der Zwischenzeit hat WeShare sein Angebot in Berlin massiv ausgebaut und es stehen über 1.500 Elektro-Golfs zur Verfügung.

Die Miete kostet euch 0,19€/min plus zusätzlich 1€ pro gestarteter Fahrt.

Ähnlich zu ShareNow ist auch hier ein relativ großes Geschäftsgebiet vorhanden, so dass ihr die Elektrogolfs fast überall abstellen könnt.

SIXTshare

Ganz neu im Bunde der Carsharing Anbieter in Berlin ist auch SIXTshare.

SIXT sollte jedem in Deutschland ein Begriff sein als klassischer Mietwagenanbieter.

Doch auch SIXT hat gemerkt, dass die Mobilitätsansprüche in den Großstädten sich geändert haben. Von daher ist auch SIXT eingestiegen im Carsharing-Markt.

Was positiv zu erwähnen ist bei der App von SIXTshare ist, dass man darüber dann die Autos auch gleich tageweise mieten kann.

Und dazu müsst ihr dann aber nicht wie früher zu einer der wenigen in der Stadt verteilten Filialen fahren.

Bei SIXTshare könnt ihr sogar ein Auto spontan bis zu 27 Tage mieten. Wir wissen zwar nicht, wozu man einen Mietwagen spontan so lange brauchen kann.

Aber es ist schön zu wissen, dass man es könnte.

Da SIXT bereits seit langem im Mietwagengeschäft unterwegs sind kann man sich auf wirklich Premiumautos freuen, von Mercedes über BMW zu fast allen anderen Premiummarken, die man sich vorstellen kann.

Miles Berlin

Und zu guter Letzt haben wir noch Miles als vierten Carsharing Anbieter im Angebot.

Wir haben ja zum System, wie Carsharing funktioniert, bereits oben alles gesagt.

Was aber bei Miles noch hervorsticht sind folgende zwei Dinge.

Erstens zahlt man bei Miles nicht für die Dauer der Miete, sondern für die Strecke die man zurücklegt.

Das lohnt sich dann vor allem während der Rush-Hour, wenn alle im Stau stehen.

Und zweitens kann man bei Miles auch größere Transporter ausleihen, was natürlich mega ist, wenn man gerade einen Umzug plant.

Welchen Carsharing Anbieter soll ich nehmen?

Unsere Empfehlung ist ganz klar. Meldet euch bei 2 verschiedenen Anbietern an.

Damit habt ihr viel mehr Flexibilität und die Chance, dass ein Auto direkt im Umfeld verfügbar ist ist sehr viel höher.

Schaut auch öfters mal auf den Webseiten nach, ob es nicht irgendwelche Aktionen gibt für das kostenlose Registrieren, um euch die im Schnitt 19€ Aufnahmegebühr zu sparen.

Außerdem haben die Anbieter auch leicht unterschiedliche Geschäftsgebiete und mit 2 Anbietern deckt ihr einfach viel mehr Fläche ab.

Nachdem ihr jetzt den besten Carsharing-Anbieter gefunden habt ist es Zeit direkt damit zum Essen zu fahren. Falls ihr noch nicht wisst, worauf ihr Hunger habt, empfehlen wir euch die besten Restaurants in Berlin.