Finde den Besten Internetanbieter in Berlin für Dich

Computer online

Solltet ihr planen nach Berlin zu ziehen dann solltet ihr euch unbedingt um einen richtigen Internetanbieter kümmern.

Doch wie findet ihr den besten Internetanbieter aus all den Angeboten online?

Keine Angst, eigentlich ist das gar nicht so schwer.

Zunächst einmal solltet ihr euch klar-machen, was euch am Wichtigsten ist bei der Wahl eines Internetanbieters.

Wollt ihr einfach nur online sein und dafür so wenig Geld wie möglich zahlen?

Oder arbeitet ihr online und euch ist eine stabile Leitung und eine Menge Bandbreite wichtiger?

Dann lasst uns doch einmal zusammen schauen, was für Alternativen es für euch in Berlin gibt für die Wahl eures Internetanbieters.

Vergleich der Besten Internetanbieter in Berlin

 1&1 InternetO2 Internet
Internetgeschwindigkeit16Mbits - 250Mbits16Mbits - 250Mbits
Bester DealDSL 50
50MBits Download
10MBits Upload
o2 DSL M 50
50MBits Download
10MBits Upload
Monatl. Preis für besten Deal9,99€ erste 6 Monate
34,99€ danach
19,99€ erste 12 Monate
29,99€ danach
Festnetz inklusiveJa
Flatrate für Festnetz
19,9ct/min Mobilfunk
Ja
Flatrate für Festnetz
Flatrate Mobilfunk
Internet/Phone/TV komplettJa
TV in HD Qualität dabei
Nein
Unbegrenztes InternetJaNein
Drosselung nach 100G/300GB/500GB im Monat

1&1 Internet

Logo 1&1 klein

In jüngster Vergangenheit konnte 1&1 Internet mehrfach den Titel des besten Internetanbieters in Deutschland abräumen.

1&1 bietet blitzschnelles Internet mit bis zu 250Mb/s in den größten Verträgen für professionelle Anwender.

Solltet ihr aber nur ab und zu eure Emails zuhause checken und gelegentlich mal einen Film streamen, dann hat 1&1 auch gute Verträge zur Auswahl mit weniger Bandbreite und deutlich günstiger.

Jahrelang war Berlin so etwas wie Internet-Entwicklungsland und selbst innerhalb des S-Bahn-Ringes war es nicht ungewöhnlich, dass die maximale Geschwindigkeit bei 8-16Mb/s lag.

Glaubt uns, als wir vor 10 Jahren unseren ersten Internetvertrag hier abgeschlossen haben haben wir nicht schlecht gestaunt, als wir mit nur 8Mb/s durchs Internet gekrochen sind.

Doch zurück in die Gegenwart und zu 1&1. Im Moment ist 1&1 unsere absolute Empfehlung für den besten Internetanbieter in Berlin.

Schnelles Internet ist mit 1&1 an fast allen Adressen verfügbar, einfach vorher online überprüfen auf der Webseite mit eurer Adresse – und schon seht ihr die Mindestgeschwindigkeit, die ihr erwarten könnt.

Zusätzlich zu allen Internetverträgen bekommt ihr auch noch eine Festnetz-Telefonnummer mit kostenlosen Anrufen auf andere Festnetznummern und für günstiges Geld in Mobilfunknetze.

Im Moment gibt es zusätzlich zu jedem Vertrag bei 1&1 entweder 240€ Bonus oder ein WLAN-fähiges Gerät on top dazu.

Wie ihr seht gibt es eigentlich keinen Grund einen anderen Internetanbieter als 1&1 zu wählen.

O2 Internet

Logo o2 new

Vor ein paar Jahren noch war O2 unsere erste Empfehlung als Internetanbieter in Berlin, bevor 1&1 diesen Titel gestohlen hat.

Bei O2 spart ihr besonders in den ersten 12 Monaten eines Vertrages aufgrund der Nachlässe einiges an Geld. Ab dem 12ten Monat gehen dann die Kosten nach oben.

Von daher solltet ihr auf 24 Monate den Preis ausrechnen und schauen, ob O2 dann immer noch der günstigste Anbieter ist.

Einen kleinen Kritikpunkt an O2 im Vergleich zu 1&1 müssen wir aber noch anbringen. Und zwar habt ihr bei O2 keine echte Flatrate.

O2 drosselt nämlich, abhängig von eurem Vertrag, nach 100GB/300GB/500GB im Monat die Geschwindigkeit.

Für 99% der Internetnutzer wird dies absolut kein Problem darstellen, aber solltet ihr viel streamen dann solltet ihr euch das im Hinterkopf behalten.

Aber abschließend müssen wir sagen, dass O2 immer noch eine tolle Alternative für euren Internetanbieter in Berlin darstellt.

Am Besten benutzt ihr deren Verfügbarkeitstool für eure Adresse und schaut welche Verträge und Geschwindigkeiten für euch in Frage kommen und ob diese nicht doch etwas günstiger sind als bei 1&1.

Internetanbieter Wechseln in Berlin

Internetanbieter Deutschland

Leider sind wir in Deutschland in Sachen Service beim Internetanbieterwechsel immer noch in einer Art Service-Wüste.

Trotzdem solltet ihr euch alle 24 Monate die Mühe machen den Internetanbieter zu wechseln, da ihr mit den Wechselboni eine Menge Geld sparen könnt.

Solltet ihr bereits einen Internetanschluss in der Wohnung gehabt haben dann sollte der Anbieterwechsel ohne Probleme und ohne den Besuch eines Technikers der Deutschen Telekom klappen.

Solltet ihr aber das Pech haben, dass ein Techniker kommen muss, dann macht euch auf etwas gefasst. Leider muss immer ein Techniker der Deutschen Telekom kommen um den Anschluss freizuschalten.

Und das auch, wenn ihr gar nicht Kunde bei der Telekom sondern bei z.B. 1&1 werden wollt. Und dass die Telekom dann nicht wirklich motiviert ist einen Anschluss für einen Konkurrenten freizuschalten sollte euch bewusst sein.

Internet über Glasfaser oder Kabel

Glasfasern

In der jüngeren Vergangenheit hat sich ein neuer Trend herauskristallisiert… Und zwar Internet über den Kabelanschluss.

Auf den ersten Blick ist das eine tolle Sache, da ja bereits jede Wohnung über einen Kabelanschluss verfügt.

Auch klingt es zunächst einmal toll wenn Anbieter Geschwindigkeiten bis zu 250Mb/s versprechen.

Was aber die Kabelanbieter verschweigen ist, dass sich in einem Haus alle Wohnungen eine Leitung teilen.

Wenn also nach Feierabend alle Hausbewohner gleichzeitig online gehen und einen Film streamen wollen, dann kann die Leitung schon einmal auf bis zu 4Mb/s einknicken.

Und dann ist es leider nichts mehr mit entspannt Film schauen auf der Couch, was natürlich extrem ärgerlich ist.

Von daher empfehlen wir euch uneingeschränkt, dass ihr in Berlin im Moment lieber einen klassischen Internetanschluss wählt, selbst wenn dort die Geschwindigkeit „nur“ bei 50Mb/s liegen sollte. Immer noch besser als 4Mb/s wenn es drauf ankommt, oder?

Mobiler Surfstick

Internet ipad

Wenn ihr neu einzieht in eine Wohnung und der Telekom Techniker erst in einem Monat bei euch vorbeischaut kann es eine tolle Idee sein bis dahin über einen mobilen Surfstick zu surfen.

Schaut bei dem Internetanbieter eurer Wahl unbedingt nach, ob die nicht die Option bieten die Zeit bis zur Freischaltung des Anschlusses euch kostenlos einen Surfstick zur Verfügung zu stellen.

Weil glaubt uns, solltet ihr zu Hause immer nur mit eurem mobilen Internet vom Handyvertrag online sein, dann ist das schneller aufgebraucht als ihr schauen könnt.

Da ihr jetzt den besten Internetvertrag in Berlin gefunden habt wird es Zeit auch bei der Wahl des Mobilfunkanbieters bares Geld zu sparen.

Von daher solltet ihr unbedingt unseren Artikel zu den besten Mobilfunkanbietern in Berlin lesen.